Orgel
Res­tau­rierung
St. Johann

Helfen Sie mit einer Spende dieses
historische Kulturerbe zu erhalten.

Spendenstatus43.000 € von 400.000 €
43.000 € von 400.000 €

Die Orgel der Kirche St. Johann stellt ein einzigartiges Kulturerbe der Menschheit dar. Mit über 3.400 Pfeifen aus sechs Jahrhunderten, von denen die ältesten Pfeifen auf das 16. Jahrhundert datiert werden, ist die Orgel Zeitzeugin einer langen Geschichte. Sie enthält zudem die einzigen Orgelpfeifen in Osnabrück, die sich an ihrem originären historischen Standort befinden: Was für ein außerordentlich hoher musikalischer und kulturhistorischer Wert!

Dabei bietet die Orgel der Kirche St. Johann mehr als nur Kirchenmusik und wirkt über den kirchlichen Kontext hinaus. So wird sie neben der musikalischen Begleitung von 10 Gottesdiensten wöchentlich auch für regelmäßige Konzerte und zur fortlaufenden Ausbildung von Kirchenmusiker:innen genutzt. Aber auch Musikstudent:innen der Universität Osnabrück bilden sich an der Orgel weiter, und Orgelführungen für Kindergärten und Schulen helfen, Jugendliche für die Orgelmusik zu begeistern. So dient die Orgel zugleich liturgischen, kulturellen und pädagogischen Zwecken und ist mehr als nur ein klassisches kirchenmusikalisches Instrument.

Die Orgel

Mehr als nur Kirche

Das Problem

Die Orgel – Spuren der Zeit

Im Jahr 2017 wurde festgestellt, dass zahlreiche historische Orgelpfeifen aus dem 16. und 18. Jahrhundert von Bleifraß befallen und zum Teil sogar bereits zerstört worden sind. Bleifraß ist Ergebnis einer chemischen Reaktion aus dem Zusammenspiel von Blei, Feuchtigkeit und Säure. 

Deshalb korrodieren die Orgelpfeifen und werden unspielbar. Damit die Orgel weiterhin Kirche und Musikkultur verbinden kann und ihre einzigartige Geschichte erlebbar bleibt, muss die Orgel erhalten werden. 

Ausgehend von zahlreichen Gutachten und Fachgesprächen ist es das Ziel, den ursprünglichen Zustand der Orgel von 1787 möglichst original wiederherzustellen.

Hierzu werden sorgsam die bestehenden historischen Pfeifen verwendet, von Bleifraß bereinigt und auf der Vorlage von 1787 neu arrangiert. Ergänzt wird der Bestand durch den Einbau neuer Pfeifen. Außerdem erhält die Orgel ein zusätzliches drittes Manualwerk. Alle Maßnahmen dienen dazu, die musikalischen Möglichkeiten der Orgel noch umfangreicher zu gestalten.

Dies übernimmt der renommierte Orgelbauer Flentrop aus Zaandam, welcher schon zahlreiche namhafte Restaurierungen durchgeführt hat. Damit werden historische Töne erhalten, durch neue ergänzt und können so neu entdeckt werden. Mehr zum Orgelbauer Flentrop können Sie hier erfahren.

Save The Pipes 

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende

  • die einzigartigen historischen Pfeifen von St. Johann zu erhalten
  • dieses historisch bedeutende Kulturerbe und besondere Stück Osnabrück(er Kultur) zu bewahren
  • die historischen Töne neu zu entdecken

Die Lösung

Restau­rierung nach 1787 (Original)

Spenden

Save the Pipes

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung für die Restaurierung der Orgel St. Johann helfen Sie dabei,
Geschichte zu bewahren und historische Töne neu zu entdecken.

Einsatz der Spendengelder

Bestandsaufnahme, Dokumentation und
Vermessung der Pfeifen

Ergänzung der vorhandenen historischen Register sowie der fehlenden Register
durch neue Pfeifen

Einordnung der Pfeifen in den
historischen Kontext

Aufbau der Orgel gemäß Vorlage
von 1787

Restaurierung der Pfeifen und Sanierung
der von Bleifraß befallenen Pfeifen

Einbau eines dritten Manualwerkes

Spendenmöglichkeiten

Schon ein kleiner Beitrag kann viel bewirken
Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl. Spender:innen erhalten eine Urkunde über Ihre Spende und nach eigenem Wunsch regelmäßig Nachrichten zum Fortschritt der Restaurierung via Newsletter.

Überweisen Sie dazu Ihre Spende auf folgendes Konto

Banküberweisung
Kontoinhaber: Kirchengemeinde St. Johann
Betreff: Spende Orgelrestaurierung
IBAN: DE09 2655 0105 0000 0336 88
Sparkasse Osnabrück

Oder nutzen Sie einfach unser Spendenformular

Ein Stück Osnabrück bewahren
Werden Sie exklusive:r Pat:in einer Pfeife Ihrer Wahl und erhalten Sie somit persönlich ein Stück Osnabrücker Geschichte. Pfeifenpat:innen erhalten eine individuelle Urkunde über Ihre Pat:innenschaft und können auf der Spender:innen-Wall unserer Website www.savethepipes.de genannt werden. Pfeifenpat:innen können zudem nach eigenem Wunsch regelmäßig Nachrichten zum Fortschritt der Restaurierung via Newsletter erhalten.

Sie möchten Pfeifenpat:in werden?
Schauen Sie nach, welche Pfeifen noch verfügbar sind und nutzen Sie gerne die Kontaktmöglichkeiten auf der Spenden-Seiten:

Schon ein kleiner Beitrag kann viel bewirken
Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl. Spender:innen erhalten eine Urkunde über Ihre Spende und nach eigenem Wunsch regelmäßig Nachrichten zum Fortschritt der Restaurierung via Newsletter.

Überweisen Sie dazu Ihre Spende auf folgendes Konto

Banküberweisung
Kontoinhaber: Kirchengemeinde St. Johann
Betreff: Spende Orgelrestaurierung
IBAN: DE09 2655 0105 0000 0336 88
Sparkasse Osnabrück

Oder nutzen Sie einfach unser Spendenformular

Ein Stück Osnabrück bewahren
Werden Sie exklusive:r Pat:in einer Pfeife Ihrer Wahl und erhalten Sie somit persönlich ein Stück Osnabrücker Geschichte. Pfeifenpat:innen erhalten eine individuelle Urkunde über Ihre Pat:innenschaft und können auf der Spender:innen-Wall unserer Website www.savethepipes.de genannt werden. Pfeifenpat:innen können zudem nach eigenem Wunsch regelmäßig Nachrichten zum Fortschritt der Restaurierung via Newsletter erhalten.

Sie möchten Pfeifenpat:in werden?
Schauen Sie nach, welche Pfeifen noch verfügbar sind und nutzen Sie gerne die Kontaktmöglichkeiten auf der Spenden-Seiten:

Erhalt Spendenquittung

Ab einem Betrag von 100,- € senden wir Ihnen nach
Eingang Ihrer Spende eine Spendenbescheinigung zu

Menü